CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 74-89% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Sie sind hier: Startseite > Blog > 4 Aktien, um den Handelskrieg heil zu überstehen

4 Aktien, um den Handelskrieg heil zu überstehen

25 Juni 2019

Die Spannungen im Handelskrieg zwischen den USA und China nehmen wieder zu, und die Anleger suchen nach den richtigen defensiven Aktien, um dieses jüngste Aufflammen in einer mehr als einjährigen Pattsituation zu überstehen.

markets

Präsident Donald Trump erhöhte kürzlich die Zölle auf chinesische Waren im Wert von 200 Milliarden Dollar von 10% auf 25% und argumentierte, dass Peking einen zuvor vereinbarten Deal gebrochen habe. Der Präsident wies auch den US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer formell an, den Prozess der Zollerhöhung "auf im Wesentlichen alle verbleibenden Importe aus China, die einen Wert von etwa 300 Milliarden Dollar haben", einzuleiten. Peking hat sich revanchiert und seine eigenen Zölle auf etwa 60 Milliarden Dollar an amerikanischen Importen erhöht.

Es überrascht nicht, dass die Gefahr eines ausgewachsenen Handelskrieges die Weltmärkte in Mitleidenschaft zieht. Die wichtigsten Indizes haben sich von ihren jüngsten Höchstständen deutlich zurückgezogen. Aber Goldman Sachs hat gerade einen sehr nützlichen Bericht veröffentlicht, in dem es darum geht, die besten Aktien für diese turbulenten Zeiten auszuwählen.

"Dienstleistungsunternehmen sind weniger handelspolitisch exponiert und haben bessere Unternehmensgrundlagen als Warenunternehmen und sollten selbst dann besser abschneiden, wenn die Handelsstreitigkeiten letztendlich gelöst werden, wie unsere Ökonomen erwarten", schreibt David Kostin, Goldman Sachs' Head U.S. Equity Strategist.

Hier sind fünf hervorragende Aktienauswahlen für den Handelskrieg zwischen den USA und China aus dem Bericht von Goldman Sachs. Wir haben die Marktdaten von TipRanks verwendet, um fünf "Outperform"-bewertete Dienstleistungsaktien zu ermitteln, die das Unternehmen herausgegriffen hat. Jeder von ihnen wird wahrscheinlich noch einen Tiefpunkt mit einer breiteren Marktstimmung durchlaufen. Aber über einen längeren Zeitraum hinweg sollten sie sich besser halten als die anderen.

Der Aktienhandel mit CFDs >>

Amazon

MARKTWERT: 930,5 Milliarden Dollar

TIPRANKS KONSENSUS PREISZIEL: 2.226,88 $ (18% Aufwärtspotenzial)

TIPRANKS KONSENSBEWERTUNG: Starker Kauf

Amazon ist ein perfektes Beispiel für einen Dienstleistungsbestand mit weniger ausländischen Inputkosten bei Gefahr von Tarifen. Darüber hinaus dürfte der auf Schnäppchen ausgerichtete E-Commerce noch attraktiver erscheinen, da der eskalierte Handelskrieg die Kosten für alle Arten von Produkten in die Höhe treibt.

Goldman Sachs Analyst Heath Terry erhöhte sein Kursziel von 2.100 $ auf 2.400 $ (27% Kurspotenzial) am 26. April. Nach insgesamt positiven Ertragsergebnissen erklärte der Analyst: "Wir sind nach wie vor der Meinung, dass AMZN das beste Risiko/Ertrag im Internet darstellt, da die Verlagerung der Arbeitsbelastung in die Cloud in einem relativ frühen Stadium, der Übergang des traditionellen Einzelhandels im Internet und die Kursgewinne im Werbegeschäft die langfristigen Vorteile jedes einzelnen, von denen wir glauben, dass der Markt Amazon weiterhin unterschätzt".

Das Unternehmen erzielte einen Inline-Umsatz, während das operative Ergebnis deutlich über den Erwartungen lag. Hinzu kam ein leicht verlangsamtes Umsatzwachstum, das immer noch 20% über dem Vorjahr liegt - um das die meisten anderen Mega-Caps beneiden würden. Die Schlagzeile war jedoch, dass der kostenlose Versand für Prime-Abonnenten von zwei Tagen auf nur einen Tag reduziert wird.

"Der Schritt zur 1-tägigen Prime Delivery - zusätzlich zu den Lohnerhöhungen im November - wird dazu beitragen, Amazon weiter von den Wettbewerbern zu trennen, mehr Prime-Abonnements voranzutreiben, den (gesamten adressierbaren) Markt zu erweitern und die Wettbewerbsvorteile des Unternehmens zu erweitern", schrieb Lloyd Walmsley der Deutschen Bank nach der Prime-Ankündigung.

Amazon zählt zu den beliebtesten Aktienpicks unter den Profis: Es hat 34 Back-to-Back "Buy"-Ratings und ein durchschnittliches Kursziel, das ein weiteres Kurspotenzial von 18% nahelegt.

AT&T

MARKTWERT: 223,5 Milliarden Dollar

TIPRANKS KONSENSUS PREISZIEL: 36,00 $ (18% Aufwärtspotenzial)

TIPRANKS KONSENSBEWERTUNG: Starker Kauf

AT&T ist der größte Anbieter von Wireline- und Pay-TV-Diensten in den USA und der zweitgrößte Mobilfunkanbieter hinter dem Konkurrenten Verizon (VZ). T verfügt über eine solide Bilanz und eine langfristig steigende Dividende, was auf die Fähigkeit des Unternehmens zurückzuführen ist, Bargeld zu generieren.

Diese renditestarke Dividendenaktie weist mit 6,6% eine besonders hohe Rendite auf, während der Technologiesektor im Durchschnitt nur 1% erreicht. Und diese Dividende ist in den letzten 35 Jahren jährlich ohne Unterbrechung gestiegen und gehört damit zur Elite der Dividendenaristokraten: 57 Unternehmen des Standard & Poor's 500-Aktienindex, die ihre Dividendenausschüttung für 25 aufeinander folgende Jahre oder mehr erhöht haben.

Der fünf Sterne Oppenheimer-Analyst Timothy Horan hat gerade sein T-Kauf-Rating mit einem Kursziel von 41 US-Dollar (34% Kurspotenzial) bekräftigt. "Die Dividende scheint sicher zu sein, mit starken Wireless-Grundlagen", schrieb der Analyst im Anschluss an den jüngsten Ergebnisbericht des Unternehmens. AT&T "hat die Fähigkeit, seine Dienste auf einzigartige Weise zu integrieren, und wir sehen einen erheblichen Spielraum für den Einsatz virtualisierter Technologien, um die Betriebs- und Investitionskosten erheblich zu reduzieren".

Horan stellt fest, dass AT&T sein lang ersehntes Over-the-Top-Streaming-Produkt im letzten Quartal dieses Jahres auf den Markt bringen wird, wo es in einem überfüllten Feld konkurrieren wird, zu dem Netflix (NFLX), Apple (AAPL), Amazon und viele andere gehören. "Wir freuen uns darauf, Pläne für T's geheime Sauce der Mobilitätsbündelung zu hören", schreibt Horan.

Insgesamt glaubt Horan, dass in Kombination mit Time Warner der Free Cash Flow pro Aktie um 6% pro Jahr steigen könnte.

Facebook

MARKTWERT: 537,6 Milliarden US-Dollar

TIPRANKS KONSENSUS PREISZIEL: 218,88 $ (16% Aufwärtspotenzial)

TIPRANKS KONSENSBEWERTUNG: Starker Kauf

Facebook  schließt sich Goldman Sachs' Trade War Stock Pickes wegen seines starken Dienstleistungsfokus an. Und tatsächlich hat die FB eine beträchtliche Unterstützung von der Straße im Allgemeinen, die einen "Strong Buy"-Konsens erzielt: Von 37 Analysten, die die Aktie bewerten, bewerten 34 sie als "Kaufen".

Unter den Bullen ist Mark Mahaney von RBC Capital, der FB als seinen besten Large-Cap-Internetaktien auszeichnet und ihm ein Kursziel von 250 $ gibt. Das deutet darauf hin, dass Aktien gegenüber dem derzeitigen Niveau um weitere 33% steigen können.

"Das Portfolio der FB im Bereich Social Media & Messaging bleibt weltweit führend. Wenn man das mit einem Managementteam zusammenbringt, das bereit ist, "privat zu denken" und "privat zu handeln" - und das im Allgemeinen sehr gut funktioniert hat -, sollten die Grundlagen hier noch lange Zeit beeindruckend bleiben", schreibt er.

Er kam von der F8-Entwicklerkonferenz von Facebook weg und beeindruckte mit der "sehr, sehr robusten" Produktentwicklung, die das Unternehmen durchführt und plant. Facebook führte ein umfangreiches Redesign seiner Website und App durch, um private Gruppen- und visuelle Geschichten stärker hervorzuheben. Unterdessen wurde auch eine neue Messenger-Version namens Lightspeed vorgestellt, die angeblich 2x schneller und 7x kleiner als andere führende Messaging-Anwendungen ist.

Mahaney sagt, dass Facebook "bereit ist, kurzfristige negative Maßnahmen zu ergreifen - sogar unternehmenskritische Maßnahmen -, die dem Unternehmen (und seinen Aktionären) langfristig zugute kommen". Und in der Zwischenzeit, sagt er, bietet das eine sehr attraktive Investitionsmöglichkeit für versierte Anleger - vor allem, wenn die Stimmung negativ wird.

McDonald’s

MARKTWERT: 152,7 Milliarden US-Dollar

TIPRANKS KONSENSUS PREISZIEL: 214,53 $ (7% Aufwärtspotenzial)

TIPRANKS KONSENSBEWERTUNG: Starker Kauf

Gute Nachrichten für McDonald's Investoren. Das Unternehmen verzeichnete gerade seinen ersten US-Umsatz im selben Geschäft seit 2017, bei anhaltender internationaler Outperformance. Eine solche Leistung sollte dazu beitragen, dem möglicherweise geringeren In-Store-Verkehr an den chinesischen Standorten entgegenzuwirken.

"Die Spitzenbewertung von MCD wird durch zahlreiche greifbare US-Verkaufstreiber gerechtfertigt, die sich gegen Abwärtsrisiken schützen und optimistisch zu positiven Umsatzkorrekturen führen sollten", schreibt der hoch bewertete Cowen & Co. Analyst Andrew Charles.

Der Analyst zitiert vor allem die jüngste 300-Millionen-Dollar-Übernahme der Dynamic Yield-Akquisition durch McDonald's. KI-gesteuerte Dynamic Yield ist eine Personalisierungsplattform, die in digitale Menütafeln integriert werden kann und den Kunden spezifische Artikel basierend auf Faktoren wie Zeit oder Wetter empfiehlt. Die Technologie wird 2019 an amerikanischen Drive-Thru-Standorten eingeführt.

"Kurzfristig erwarten wir, dass Dynamic Yield als Vorteil dienen wird, da McDonald's die suggestiven Verkaufsmöglichkeiten im Drive-Thru erhöht", schreibt Charles. Und mit Blick auf die Zukunft sieht er weiteres Potenzial für die neue Technologie: "Längerfristig erwarten wir, dass Dynamic Yield Umsatzvorteile durch die Personalisierung des heutigen anonymen Gastronomieerlebnisses, durch Loyalitätsinitiativen und/oder eine erhöhte digitale Verbreitung bietet."

Zitieren von Bewertungen für Schnellrestaurants wie Dunkin Brands (DNKN) und Yum! Brands (YUM) erhöht Charles sein Kursziel von 205 $ auf 225 $. Dieses neue Kursziel zeigt ein Kurspotenzial von 13% gegenüber dem derzeitigen Niveau.