CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 74-89% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Sie sind hier: Startseite > Glossar G

Glossar G


Gap

Ein Gap ( Lücke ) ist eine Lücke im Chart, die durch einen Kurssprung zwischen zwei aufeinanderfolgenden Zeitintervallen verursacht wurde. Hierbei liegt der Tiefpunkt des folgenden Abschnitts höher, als das Hoch des vorherigen ( Gap nach oben ) bzw. das Hoch des aktuellen Abschnitts niedriger als das Tief des vorherigen ( Gap nach unten ). Gaps sind besonders in Balkencharts sehr deutlich zu erkennen.

Gaussisch

Gaussian bezieht sich auf Karl Gauss oder seine mathematischen Theorien der Wahrscheinlichkeit und wird als Adjektiv, das eine Zufallsvariable, die eine Normalverteilung (auch Gauß-Verteilung) oder glockenförmigen Kurve beschreibt, verwendet.

Gegenläufige Bewegung

Bezeichnet den laufenden Verlust eines Trades. John Sweeny entwickelte das Modell der Maximum Adverse Excursion um die negative Wertentwicklung von Trades zu bestimmen, bevor diese im Gewinn geschlossen werden können.

Ein Beispiel hierfür ist ein Trade der mit einem Gewinn von 50 Pips geschlossen werden konnte, aber während der Trade lief lag der Maximum Adverse Excursion bei -100 Pips. Diese Metrik wird verwendet um vernünftige Stopp-Loss-Levels zu ermitteln, welche auf Basis von Backtests entstehen.

Geld- und Währungspolitik

Auch als "Währungsordnung" bezeichnet, die Geldpolitik ist eine Wirtschaftsstrategie, die von einer Regierung durch Entscheidung, Expansion oder Kontraktion der Geldversorgung des Landes gewählt wird. Es wird durch den Kauf oder Verkauf der Staatsverschuldung, Änderung der Kreditbeschränkungen, und die der Zinssätze durch Änderung der Mindestreservepflicht getan. Es dient dazu, ein moderates Wirtschaftswachstum, Inflation und die Wechselkurse zu steuern und wirtschaftliche Stabilität zu verfolgen.

Die Geldpolitik kann mit der Fiskalpolitik verglichen werden, die demgegenüber wirtschaftliche Ziele durch Besteuerung und Staatsausgaben zu erreichen strebt.

Geometrisches Mittel

Auch geometrisches Mittel genannt, ist ein Durchschnitt berechnet, indem eine Reihe von positiven Werten multipliziert und deren n-te Wurzel gezogen, wobei n die Anzahl der Werte in dem Satz ist, berechnet wird. Das bedeutet, ein geometrisches Mittel von A und B ist die Quadratwurzel aus (A * B); das geometrische Mittel der A, B, und C der dritten Wurzel aus (A * B * C); und so weiter.

Das geometrische Mittel wird verwendet, um die Auswirkungen von Extremwerten in der Menge zu minimieren, oder zu "normalisieren" , so dass kein Bereich die Gewichtung dominiert. Weil eine vorgegebene prozentuale Veränderung in irgendeiner der Eigenschaften die gleiche Wirkung auf das geometrische Mittel hat, es ist immer kleiner oder gleich dem arithmetischen Mittel.

Der US Dollar Index, zum Beispiel, ist ein geometrischer Mittelwert.

Geometrischer gleitender Durchschnitt

Es ist ein einfacher gleitender Durchschnitt der prozentualen Veränderungen zwischen Vorperioden, über eine vorbestimmte Zeitspanne.

Dieses Wachstumsfunktion ist nur für langfristige Kursentwicklung oder lange Daten-Intervalle, in denen die Preise eine große Auswahl (Varianz) von Werten hatten anwendbar, da für kürzere Intervalle der Unterschied zu einem SMA vernachlässigbar ist.

Ebenfalls nützlich für die Berechnung der Komponenten eines Index ist, der geometrische gleitenden Durchschnitt verursacht eher ein größeres Gewicht auf niedrigere Werte, ohne die Notwendigkeit für eine diskrete Gewichtungsfunktion.

Wenn Index-Werte von 10 bis 1000 variieren, ist der SMA 505 und der GMA 100.

Geld-/Brief - Spread

Die Differenz zwischen Geld- und Briefkurs

Gegenbewegung

Ein Preisbalken oder eine Kerze, welche eine entgegengesetzte Bewegung zu der Richtung des Vor-Zeitraumes zeigt.

Getrimmter Mittelwert

In der Statistik wird ein getrimmter Mittelwert nach dem Entfernen von Ausreißern, die das Ergebnis verfälschen können, berechnet. Z.B. die größten 5 Prozent Gewinne und Verluste in der Leistungsbilanz.

Geppy

Ein Begriff für GBP/JPY.

Gesamtwirtschaftliches Angebot

Der Begriff gesamtwirtschaftliches Angebot beschreibt die Menge an Gütern, die die Summe aller im Markt befindlichen Anbieter in einer bestimmten Zeitspanne und in einer bestimmten gesamtwirtschaftlichen Situation produzieren. Aus seinem Zusammenspiel mit der gesamtwirtschaftlichen Nachfrage lässt sich ein gesamtwirtschaftliches Gleichgewicht ableiten. In grafischer Darstellung wird zumeinst ein Preis-Mengen- Zusammenhang dargestellt. Dieser Kann je nach zugrunde liegender Wirtschaftstheorie unterschiedlich ausfallen.

Gesamtwirtschaftliche Nachfrage

Sie setzt sich zusammen aus der Konsumnachfrage der privaten Haushalte, der Investitionsnachfrage der Unternehmen, der Nachfrage des Staates nach Gütern und Dienstleistungen sowie der Nachfrage des Auslands ( Außenbeitrag ). Im Rahmen der Fiskalpolitik sollen Konjunkturschwankungen dadurch beseitigt werden, dass der Staat durch eine Variation seiner Einnahmen und Ausgaben die gesamtwirtschaftliche Nachfrage antizyklisch beeinflusst, d.h. die im Vergleich zum Produktionspotential zu geringe Nachfrage erhöht, oder andersrum. Je nachdem, ob der Staat die Nachfrage dabei direkt mit seinen Realausgaben oder nur indirekt über die Transferzahlungen an Unternehmen und Haushalte oder über Steuern beeinflusst, ergeben sich unterschiedliche Multiplikatoren.

Gesamtrisiko

Die Summe des Gesamtrisikos der Bank für Kundengeschäfte auf dem Spot- und Terminmarkt.

Globalisierung

Tendenz zu einem weltweiten Investitionsumfeld und die Integration der nationalen Kapitalmärkte.

Gold (XAU)

Die Abkürzung XAU ist der ISO 4217-Code für Spot-Gold. Die ISO 4217 ist der internationale Standard und beschreibt in dem 3 Buchstabencode (auch als Währungscode bekannt), die Namen der Währungen, die von der Internationalen Organisation für Normung (ISO) festgelegt wurden - Bezeichung für das Edelmetall Gold

Golden Cross

Ein Crossover, der einen kurzfristigen gleitenden Durchschnitt (in der Regel ein Periode 50 einfacher gleitender Durchschnitt), der einen langfristigen gleitenden Durchschnitt durchkreuzt (wie ein Periode 200 einfacher gleitender Durchschnitt), beinhaltet. Das gleiche gilt, wenn ein Indikator fast senkrecht seine Mittellinie kreuzt . Gegenteil von Dead Cross.

Good business day

Ein Tag, der nicht Urlaub oder Wochenende in einer der beiden Währungs-Länder ist, ein Tag, an dem die Banken in beiden Währungsländern offen sind.

Good for the day

Ein GFD Auftrag ist ein Auftrag mit einer Gültigkeit nur für den Tag der Platzierung.

Good until canceled

GTC-Aufträge sind Anweisungen an einen Makler, dass die Aufträge, bis sie vom Kunden aufgehoben werden, gelten.

Grand Rush

In WD Gann´s Terminologie bezieht sich der Begriff auf den Moment, in dem die Öffentlichkeit zur falschen Zeit auf den Markt kommt (in der Regel zu spät), was zu einer endgültigen runaway-Bewegung der Preise vor dem Zusammenbruch führt (oder eine Verkaufswelle vor der Rallye).

Greeks

Eine Reihe von Risikomessinstrumenten oder Risikosensitivitäten, die häufig in Optionen- und Derivaten-Analyse verwendet werden.

Greenback

Spitzname für den US-Dollar. Er ergibt sich aus dem populären Namen des US-Dollar-Geldscheins der ursprünglichen Note, die in schwarz und grün auf der Rückseite gedruckt wurde. Doch in der Mitte des 19. Jahrhunderts, war "Greenback" ein negativer Begriff. Sie wurden geschaffen, um Kriegsausgaben zu finanzieren, aber die Greenbacks hatten keine sichere finanzielle Deckung.

Greenspan Put

Expansive Geldpolitik (niedrige Zinsen) war kein konsequenter Faktor beim Vermögenspreisbooms. Aber in der Mitte der neunziger Jahre gab es keine Angst vor der Inflation noch von Zinserhöhungen- es war eine Zeit des Optimismus. Die Öffentlichkeit glaubte nachhaltig, dass der Fed-Chairman Greenspan nie zulassen würde, dass der Markt stark zurückgeht: nach dem Absturz im Jahr 1987, im Jahr 1998 nach der russischen Schuldenkrise und dem Zusammenbruch der Long-Term Capitalmanagement Hedge-Fonds, und vor der Jahrtausendwende, als Menschen glaubten, er würde Schritte unternehmen, um die Y2K-Krise zu verhindern. Das war so gut, wie mit einer Put-Option an der Börse, vor einem Börsendebakel zu schützen, daher der Name Greenspan Put.

Großer Verfallstag

Wenn die S & P-Futures, Optionen auf Futures und Optionen auf die einzelnen Aktien alle zur gleichen Zeit ablaufen.

Grundgesamtheit

In der Sprache der Statistik werden alle Beobachtungen, an denen wir interessiert sind, Grundgesamtheit [Population] genannt. In Bezug auf die Prüfung einer technischen Analyse der Regel umfasst die Population alle denkbaren täglichen Renditen, die über eine endliche Zeitspanne durch ein Signal der Regel verdient werden würden.

Grundpreis

Der Grundpreis ist die Ebene, wo die Volatilität Null ist (Zinssätze, Aktienindizes und Rohstoffe haben einen Grundpreis). Wenn wir dies auf Währungen beziehen, so haben wir ein Gleichgewicht.

Gründerzeitkrach

Die Krise der 1870er Jahre, die mit dem Absturz an der Wiener Börse im Mai 1873 begann. Anschließend erlebten die europäischen Börsen den schärfsten Bärenmarkt im 19. Jahrhundert.

Gun Jumping

Auch bekannt als „Jumping the Gun“ [voreilig], bedeutet, auf eine Handelsposition, vor Bestätigung einzugehen. In der Investment-Welt bedeutet es Handel nach Informationen (Grundlagen), die noch nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind.

Gunslinger

Ein Investor oder Händler, der hohe Renditen sieht und dabei extremen Hochrisiko-Handel oder Investitionen betreibt bzw. tätigt.