CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 74-89% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Sie sind hier: Startseite > Glossar U

Glossar U


Übertragung

Das Phänomen, dass wirtschaftliche Hochkonjunktur oder Wirtschaftskrisen über einen Ort, oder von einem Markt zum anderen verbreitet.

Überschuss

Überschuss von Ressourcen (wie Kapital) ist das Grundprinzip, auf dem der Kapitalismus gebaut ist. Je nach Kontext bedeutet dies eine Situation, in der Vermögenswerte die Schulden übersteigen, Erträge die Ausgaben überschreiten, Exporte die Importe übersteigen und Gewinne die Verluste übersteigen.

Ultralongs

Ein Begriff, der sich auf die 30-jährige US-Anleihe bezieht.

Umkehr

Eine Umkehrung ist eine Änderung in der Richtung des vorherrschenden Trends. Siehe auch Umkehrformationen.

Umsatz

Beim Traden ist es die Zahl oder die Masse der ausgeführten Transaktionen über einen bestimmten Zeitraum. In einem Handelskonto wird ein kleiner Umsatz erwünscht, weil das bedeutet, dass der Trader weniger Provisionen and den Broker zahlen muss.

Der Begriff wird auch für das Handelsvolumen oder die Liquidität in einem bestimmten Instrument oder Markt verwendet.

Umtauschbare Währung

Währung, die schnell und einfach gekauft und für die übrigen Währungen verkauft werden kann.

Unterstützungslinie

Als Unterstützungslinie gilt eine Kursgrenze, die aufgrund von charttechnischen Analysen schwer nach unten zu durchdringen ist. Die Begründung wird mitunter im Trend oder in anderen charttechnischen Hilfsmitteln (siehe beispielsweise Pivot-Punkte und Fibonacci) gesehen. Auch aus der Fundamentalanalyse eines Wertpapiers ist eine Kursuntergrenze denkbar, wenn der innere Wert eines Wertpapiers deutlich vom Wert vergleichbarer Wertpapiere abweicht. auch: Unterstützung, Unterstützungszone, Support Gegenteil: Widerstandslinie

Unterkapitalisierung

Situation, in der ein Händler nicht über ausreichende Mittel für seine / ihre Größe der Transaktionen besitzt. Unterkapitalisierung ist eine der Hauptursachen für einen Margin Call.

Unterperformance

Wenn von einem Wertpapier erwartet wird, dass es unterhalb des Wertes des Gesamtmarktes oder des Benchmarks geschätzt wird.  Gegenteil von Outperformance.

Uninformierte Marktteilnehmer

Die Mehrheit der Marktteilnehmer werden als uninformierte Teilnehmer betrachtet (oder uninformierte Öffentlichkeit) das sie ihren Kauf und Verkauf nicht gut "timen" hinsichtlich der Hochs und Tiefs im Markt. Genauso wie uninformierte Teilnehmer nicht nur Amateure sein müssen, sind die informierten Teilnehmer nicht immer Profis.

Die Wechselwirkungen zwischen informierten und uninformierten Teilnehmern bestimmen die Preise, während eine dritte Gruppe - Liquiditäts Players- nur eine oberflächliche Interesse an den Märkten haben und nicht eine wichtige Rolle bei der Bestimmung der Trends haben.

Uninformierte Teilnehmer haben deutlich mehr Geld als die  informierten Teilnehmer und tendieren in der Regel dahin, die Preisentwicklung mit ihrem positiven Feedback und Emotionen zu überhäufen, und zwingen die informierten Teilnehmer den Trend "zu reiten". Durch die Verwendung von Stimmungsindikatoren ist der Analytiker in der Lage, die Meinungen und Handlungen von informierten und uninformierten Spieler zu unterscheiden.

Ungewichteter Index

Ein Index, der errechnet wird indem die Preise von unzähligen Aktien aufsummiert werden und durch die Anzahl geteilt werden, so dass alle Wertpapiere die darin vertreten sind den Index gleichwertig beeinflussen. Ein ungewichteter Index bevorzugt nicht bestimmte Aspekte wie Marktkapitalisierung oder den Preis, wenn man seinen Wert berechnet. Der am meisten bekannte ungewichtete Index ist der Value Line Composite Index (auch als Value Line Arithmetik bekannt).

Unrealisierte Gewinne

Der theoretische Gewinn oder Verlust, der aus offenen Positionen entstehet. bewertet an aktuellen Marktpreisen.  Unrealisierte Gewinne (oder Verluste) werden tatsächlich  Gewinne (oder Verluste), wenn Positionen geschlossen sind. Auch als Papiergewinne oder Buchgewinn bezeichnet. Gegenteil von realisierten Gewinnen.

Unwinding

Abwickeln einer Position bezieht sich auf die Wirkung der Aufhebung - oder die Aufrechnung - einer älteren Position mit einem neuen Trade in die entgegengesetzte Richtung. Der Begriff wird verwendet wenn Positionen geschlossen werden.

Upgap

Wenn die Preiselücke höher liegt. Siehe Lücke.

Upthrust (Aupressung)

Ein Konzept auf der Grundlage der Arbeit von Richard Wyckoff, das einen Ausbruch über einer horizontale Widerstandslinie beinhaltet, die die Käufer nicht lange halten konnten. Siehe auch falscher Ausbruch.

US Dollar Index

Der US Dollar Index ist eine Kennzahl, welche den Wert des US - Dollars mittels eines Währungskorbs aus sechs Währungen vergleicht. Der USDX ist der geometrisch gewichtete Durchschnitt im Vergleich zu diesen Währungen. Der Euro besitzt einen Anteil von 57.6% im Index. Die weiteren Währungen sind der japanische Yen ( 13.6% ), das britische Pfund ( 11.9% ), der kanadische Dollar ( 9.1% ), die schwedische Krone ( 4.2% ) sowie der schweizer Franken ( 3.6% ).